Christliche Themen

Leben ist mehr

Wahre Schönheit kommt von Gott

Natascha Drosdezki ist erfolgreich damit, Ratschläge mit Hilfe von Videos über das Internet zu verbreiten

Ihre Clips mit Schminktipps sind jahrelang der Renner bei Youtube. Dann bekehrt sie sich und stellt fest, dass die wahre Schönheit ganz woanders liegt. Für eine Aktion des Christustages in Stuttgart an Fronleichnam (19. Juni) hat sie jetzt ein Video über ihre Geschichte gedreht. Julia Bergner stellt sie vor.

Wie gehe ich mit Lidschatten um? Wie mache ich einen richtigen Lidstrich? Damit man die vielen verschiedenen Schmink-Utensilien korrekt verwendet, gibt es im Internet sogenannte Lernvideos. Einige davon sind sehr erfolgreich. Zu ihnen gehörten auch die Videos von Natascha Drosdezki. Die 29-Jährige aus Pforzheim war eine kleine Berühmtheit in der Szene. 2010 gründete sie ihren eigenen Youtube-Kanal „muska1906“, in dem sie in regelmäßigen Abständen Anleitungen für das perfekte Make-up präsentierte. Über 100 Schminkvideos drehte Natascha. 17.000 Abonnenten hatte ihr Youtube-Kanal auf seinem Höhepunkt 2012.

In ihrem Innern sah es wüst aus
Während die junge Badenerin darüber sprach, wie man das Äußere aufpoliert, sah es in ihrem Innern ziemlich wüst aus. Seit 10 Jahren schon war sie auf der Suche nach etwas, was ihrem Leben einen richtigen Sinn verleihen könnte. Eines Nachmittags sitzt sie an ihrem Schreibtisch in der kleinen Speditionsfirma, die sie gemeinsam mit ihrem Mann leitet, und durchforstet mal wieder Youtube.

„Du hast nichts zu verlieren“
Sie stößt auf ein Video, in dem von Jesus erzählt wird. „Plötzlich habe ich überall Gänsehaut bekommen. Mir war mit einem Mal klar: Du hast nichts zu verlieren, wenn du es mit Gott probierst. Es kann eigentlich nur ein schöneres und sinnvolleres Leben daraus werden.“ In einer unabhängigen evangelischen Gemeinde in Pforzheim findet sie, was sie sucht: „Erst dachte ich, ich muss jetzt mein ganzes Leben ändern und superfromm werden, aber in dieser Gemeinde habe ich Menschen gefunden, die mich so mochten, wie ich bin. Sie lieben Jesus und sind einfach fröhlich dabei.“ Das überzeugt sie.

Jetzt gibt es christliche Kurzfilme
Natascha löschte ihre alten Schminkvideos und begann stattdessen, über ihren Kanal christliche Kurzfilme zu verbreiten. Ihre Abonnenten reagierten verwirrt. Doch die meisten blieben. Ein Geschenk und ein Grund zum Staunen für Natascha. „Viele schreiben mir, stellen Fragen, wollen diskutieren. Es verwirrt mich auch nicht, wenn sie meinen, dass es keinen Gott gibt. Dafür stehe ich zu fest in meinem Glauben.“ Trotzdem motiviert es Natascha natürlich am meisten, wenn sie morgens ihre E-Mails öffnet und wieder jemand, der Gott gesucht hat, durch ihre Videos Christ geworden ist. „Das Internet ist immer brandaktuell. Es ist der einfachste Weg, an Menschen heranzukommen und ihnen von Gott und Jesus zu erzählen.“

Für Natascha Drosdezki hat sich viel verändert. Natürlich schminkt sie sich noch. Das gehört zum Frausein dazu, findet sie. Aber sie verbringt nicht mehr so viel Zeit damit herauszufinden, welcher Lidschatten passt, und hat aufgehört, sich ständig die neuesten Utensilien zu kaufen. „Das Christsein hat mir gezeigt, dass es etwas viel Wichtigeres gibt als äußere Schönheit. Es gibt eine wahre Schönheit, und die kommt von Gott, und das möchte ich anderen erzählen.“
(idea/15.06.2014)


Zurück zur Übersicht

Brüdergemeinde Krefeld